Skip to main content

PLM 100 Life-Cycle Data Management

  • Dokumentenverwaltung
  • CAD-Integration
  • Materialstamm- und Stücklistenhandhabung
  • Arbeitsplatz und Arbeitsplanpflege
  • Klassifizierung
  • Variantenkonfiguration
  • Integriertes Produkt Engineering
  • Änderungsdienst
  • Produktdatenreplikation
  • Master Data Management
  • Master Data Governance
  • PLM Web UI
  • Visual Enterprise

PLM 150 Änderungsmanagement

  • Änderungsstammsatz
  • Änderungen von Materialstamm, Stückliste, Dokument, Arbeitsplan, Objekte des Klassensystems und der Variantenkonfiguration
  • Auswertungen
  • Änderungsantrag und -auftrag
  • Änderungsbearbeitung mit Standard- Workflows
  • Parametergültigkeiten, Änderungshierarchien und Freigabeschlüssel
  • Fertigungsauftragsänderungdienst (OCM)
  • Produktdatenreplikation
  • Verwendung des Änderungsdienstes im PLMWebUI, inkl. der Konstruktionsmappe

PLM 300 Geschäftsprozesse in der Instandhaltung

  • Betriebsmodelle und Lösungen
  • UI & UX
  • Organisation der Instandhaltung
  • Technische Objekte
  • Alternativen der Abwicklung
  • Störungsbedingte Instandhaltung SAP GUI
  • Geplante Instandhaltung SAP GUI
  • Geplante Instandhaltung Web
  • Weitere Planungsfunktionen (Fremdleistung, 3D Visual Enterprise, Kapa- Planung)
  • Aufarbeitung von Ersatzteilen/Lohnbearbeitung
  • Planmäßige Instandhaltung (Wartungsplanung)
  • Projektorientierte Instandhaltung
  • Mobile Instandhaltung
  • Reporting und Analytics

SAP PLM Kurse und Inhalte im Überblick

Life-Cycle Data Management: Überblick

Inhalt

Grunddaten für die Produktion

Inhalt

  • Organisationsebenen für Planung und Fertigung
  • Anlage und Änderung von Materialstammdaten für die Fertigung
  • Handhabung von Materialstücklisten inkl. Standardstücklistenfunktionen, Dummy- Baugruppen, Varianten- und Mehrfachstücklisten
  • Stücklistenauswertung
  • Arbeitsplatz
  • Arbeitsplandaten für die Fertigung, inkl. Kapazitätsdaten und Terminierungsdaten
  • Arbeitsplanhandhabung: Alternative Arbeitspläne, Vorgangsdetails, Fertigungshilfsmittel und Auswertungen
  • Arbeitsplan- und Stücklisten-Änderung mit einer Änderungsnummer
  • Customizing der Grunddaten für die Produktion
  • Unterschiedliche Oberflächen: SAP GUI, Engineering Workbench und PLM WebUI

Grunddaten der Prozessfertigung

Inhalt

  • Überblick: Materialstämme, Klassensystem, Chargen
  • Ressourcen und Kapazitäten
  • Fertigungsversionen und Planungsrezepte
  • Rezeptgenehmigung
  • Wichtige Einstellungen im Customizing

Dokumentenverwaltung

Inhalt

  • Handhabung eines Dokumentinfosatzes
  • Objektverknüpfung mit anderen Objekten
  • Verwendung eines Statusnetzes
  • Dateiablage im Sicherheitsbereich
  • Easy DMS / Document Center
  • CAD Integration mittels ECTR
  • Verteilung
  • Zugehöriges Customizing
  • Berechtigungssteuerung
  • PLMWebUI
  • Visual Enterprise

Inhalt

  • Merkmale
  • Klassen
  • Klassifizierung von Objekten
  • Möglichkeiten der Objektsuche mit Hilfe des Klassensystems
  • Arbeiten im SAP GUI und PLM WebUI
  • Klassenhierarchien und Merkmalsvererbung
  • Beziehungswissen in der Klassifizierung
  • Customizing inkl. Pflege von Klassenarten und klassifizierbaren Objekttypen
  • Anwendungsbeispiele des Klassensystems

Variantenkonfiguration 1: Modellierung und Integration

Inhalt

  • Werkzeuge des Klassensystems: Überblick & Besonderheiten in der Variantenkonfiguration, Materialstämme, Stücklisten und Arbeitspläne: Besonderheiten in der Variantenkonfiguration
  • Überblick zu Konfigurationsprofil und –szenarien, Überblick über Arten und Verwendung von Beziehungswissen: Vorbedingungen, Auswahlbedingungen, Prozeduren, Constraints
  • Die Produktmodellierungsumgebung der Variantenkonfiguration (PMEVC) inklusive Stückliste und Arbeitsplan
  • Verwendung von Beziehungen in Stücklisten und Arbeitsplänen, Verwendung von Beziehungen für die Bewertungsoberfläche, Überblick zu Constraints
  • Preisfindung und Variantenkonfiguration, Materialvarianten (Konfigurierte Materialien)
  • Konfigurierbare Materialien im Vertrieb, in der Planung und Fertigung, im Engineering und Order Change Management, Modellierung mit der iPE im Überblick, Modellierung für den IPC im Überblick

Variantenkonfiguration 2: Ergänzungen & Szenarien

Inhalt

  • Steuerungsparameter des Konfigurationsprofils im Detail
  • Ergänzungen zu Constraints, Variantentabellen und -funktionen, Merkmalsselektion und Arbeiten mit Objektmerkmalen
  • Konfigurationsszenarien:
    • Plan-/Fertigungsauftrag ohne Stücklistenauflösung, Plan-/Fertigungsauftrag mit Stücklistenauflösung, Kundenauftrag (SET- Abwicklung) und Auftragsstücklisten
  • Vorplanung und Variantenkonfiguration, Integrationsmöglichkeiten der Variantenkonfiguration
  • Tipps zur Performance, weitere Werkzeuge (API, ALE & PDR, User- Exits, Analyse- Tool, Datenablage, Deltaliste IPC)

Änderungsmanagement

Inhalt

  • Änderungsstammsatz
  • Änderungen von Materialstamm, Stückliste, Dokument, Arbeitsplan, Objekte des Klassensystems und der Variantenkonfiguration
  • Auswertungen
  • Änderungsantrag und -auftrag
  • Änderungsbearbeitung mit Standard- Workflows
  • Parametergültigkeiten, Änderungshierarchien und Freigabeschlüssel
  • Fertigungsauftragsänderungdienst (OCM)
  • Produktdatenreplikation
  • Verwendung des Änderungsdienstes im PLMWebUI, inkl. der Konstruktionsmappe